Wohnungsgeberbestätigung

Nach § 19 Abs. 1 Satz 1 BMG ist der Wohnungsgeber verpflichtet, bei der An- oder Abmeldung mitzuwirken.

Wohnungsgeber ist, wer einem anderen, der nicht zur Familiengemeinschaft gehört, eine Wohnung im Sinn von § 20 BMG willentlich zur Benutzung unmittelbar überlässt. Wird die Wohnung kraft eigenen dinglichen Rechts bewohnt, gibt es keinen Wohnungsgeber.

Es ist verboten, eine Wohnungsanschrift für eine Anmeldung nach § 17 Absatz 1 einem Dritten anzubieten oder zur Verfügung zu stellen, obwohl ein tatsächlicher Bezug der Wohnung durch einen Dritten weder stattfindet noch beabsichtigt ist.

Die Bestätigung ist innerhalb der in § 17 Abs. 1 oder 2 BMG genannten Fristen zu erteilen, d. h. innerhalb von zwei Wochen nach dem Einzug bzw. nach dem Auszug der Meldebehörde mitzuteilen.

Hier können Sie sich die Wohnungsgeberbestätigung herunterladen: