Weihnachtsfeier in der Kinderkrippe Wunderkinder

05.01.2022

Die Advents- und Weihnachtszeit ist auch in der Kinderkrippe eine ganz besondere Zeit: Lichter leuchten am Adventskranz und am Weihnachtsbaum, alles ist weihnachtlich dekoriert und im Morgenkreis werden Weihnachtslieder gesungen.

Im Zwergenstübchen wurde den Kindern in den letzten Wochen immer wieder eine „Adventskalender-Geschichte vom kleinen Esel“ erzählt. Der kleine Esel staunte über das Kerzenlicht im Fenster der Menschen, er freute sich über den ersten Schnee und wunderte sich über Äpfel, Karotten und Salat, die am Nikolausmorgen vor seiner Stalltür lagen. Dem verzweifelten Eichhörnchen half er sein Adventskalendertürchen zu öffnen und lies sich erklären, warum es einen Adventskalender gibt.

Die Kinder der Wichtelwerkstatt konnten mit Ostheimer Krippenfiguren selbst miterleben, wie Maria und Josef nach anstrengender Reise mit ihrem Esel endlich in Bethlehem ankamen, wo aber leider kein Bett für sie frei war. Die Kinder waren froh, als Maria und Josef schließlich in einem Stall übernachten konnten und sie freuten sich sehr, als dort dann das Jesuskind geboren wurde.

In jeder Gruppe der Kinderkrippe gab es auch einen Adventskalender. Im Morgenkreis warteten die Kinder jeden Tag gespannt darauf, wer wohl an diesem Morgen sein Päckchen mit nach Hause nehmen konnte.

Als am Adventskalender kein Geschenk mehr hing, war es endlich soweit: am letzten Krippentag vor den Weihnachtsferien wurde in beiden Gruppen mit den Krippenkindern das Weihnachtsfest gefeiert.

Die Weihnachtsfeier begann mit den Liedern „Leise, ganz leise bring ich dir das Licht…“ und „Ich will vor Freude singen, weil Weihnachten beginnt…“ und mit dem Fingerspiel von der Weihnachtsbaumsuche. Anschließend wurde die Weihnachtsgeschichte anhand von großen Bildern aus der Sicht des Esels erzählt, der sich zusammen mit Maria und Josef auf den Weg nach Bethlehem machte.

Nicht nur das Jesuskind in der Krippe wurde beschenkt, sondern auch die Kinder der Kinderkrippe. Festlich verpackte Geschenke lagen unter dem Weihnachtsbaum. Die Freude und Spannung waren riesig, als es dann endlich ans Auspacken ging. Nach dem gemeinsamen Frühstück mit dem leckeren Weihnachtsnachtisch wurden die neuen Gruppengeschenke von den Kindern gleich ausprobiert.

Auch für ihre Eltern haben die Kinder mit den Erzieherinnen zusammen ein Weihnachtsgeschenk vorbereitet. Ein liebevoll gestaltetes Geschenk überreichte jedes Kind beim Abholen seiner Mama oder seinem Papa.

Die Kinderkrippe Wunderkinder e.V. bedankt sich bei der gesamten Elternschaft, den Elternbeiräten, Unterstützern und Freunden für die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr, das durch die Pandemie auch wieder recht herausfordernd war.

Wir wünschen allen Mitbürgern der Gemeinde Egenhausen einen guten Start in das neue Jahr und alles Gute, Gesundheit und Zuversicht für 2022.


Fotos: Kinderkrippe Wunderkinder e. V.