Neues Gartenhaus für die Kinderkrippe Wunderkinder e.V.

20.11.2020

Im Rahmen der ProCent-Initiative über die  Daimler AG  erhielt die Kinderkrippe Wunderkinder e.V. einen Förderzuschlag für ein neues Gartenhaus.

Nachdem der Sturm 2018 große Schäden im Garten der Kinderkrippe Wunderkinder hinterlassen hatte, folgten einige Überlegungen, wie der Garten bzw. das Inventar besser abgesichert werden kann.

Die damalige Elternbeirätin, Tanja Bretthauer, bemühte sich in diesem Kontext um einen Förderantrag über die „ProCent-Initiative“ der Daimler AG. Dazu reichte sie gemeinsam mit der Krippenleitung das Projekt „Gartenumbau nach Sturmschäden “ ein. Nach einiger Bearbeitungszeit erhielt die Kinderkrippe im Frühjahr 2020 die Förderungszusage für das Projekt in Höhe von 3200,00 €. Die Förderungssumme der „ProCent-Initiative“ setzt sich zur einen Hälfte aus den abgerundeten Cent-Beträgen der Gehaltsauszahlungen der Beschäftigten und zur anderen Hälfte aus dem Unternehmensbeitrag zusammen.

Die Pläne des Projektes sahen die Erstellung einer Schutzhütte für das Garteninventar, Spielzeuge und Fahrzeuge vor, zusätzlich ist eine Absicherung des Hanges zum Sandkasten durch einen kleinen Zaun geplant.
Bedingt durch die aktuellen Pandemiebedingungen verschoben sich die Bauarbeiten etwas. Umso größer war nun die Freude, als es im Oktober endlich losgehen konnte.

Nach der Erstellung des Fundaments durch den Bauhof wurde jetzt das Gartenhaus, welches durch eine ansässige Zimmerei erstellt wurde, aufgestellt. Darin können nun die Sand- und Wasserspielsachen der Krippenkinder, sowie verschiedene Kinderfahrzeuge, Gartengeräte und weitere Utensilien sicher aufbewahrt werden.

Die Kinder und Erzieherinnen der Kinderkrippe Wunderkinder freuen sich über ihr neues Gartenhaus und bedanken sich auf diesem Wege nochmals herzlich bei Tanja Bretthauer, welche mit ihrem Einsatz die Förderung des Projektes über die Daimler AG möglich gemacht hat.