Lob und Anerkennung für die wichtige Arbeit von Familienbesucherin Frau Damaris Klaiss

24.05.2019

Ein seit Jahren wichtiger Bestandteil in der Gemeinde Egenhausen ist die ehrenamtliche Tätigkeit unserer Familienbesucherin Damaris Klaiss. Sie übt diese Tätigkeit in unserer Gemeinde bereits schon seit dem Jahr 2010 aus und setzt sich mit viel Engagement und Liebe für die Belange unserer jungen Familien und ihren Kindern ein. Sie besucht die in Egenhausen wohnende Ehepaare und alleinerziehende Mütter oder Väter zuhause und vermittelt wertvolle Tipps für die ersten Lebensjahre ihrer Kinder. Im Jahr 2018 wurde darüber ausführlich im Rahmen einer öffentlichen GR-Sitzung berichtet.

Bürgermeister Sven Holder ließ es sich nicht nehmen, bei der Familienbesucherin Frau Damaris Klaiss persönlich vorbei zu schauen um sich über ihre Arbeit zu informieren. Er sprach ihr für das besondere bürgerschaftliche und soziale Engagement in unserer Gemeinde Dankbarkeit und Anerkennung aus.

Im gleichen Zuge war es für Frau Klaiss bei dem Besuch von Herrn Bürgermeister Holder eine Herzensangelegenheit, ihn über das neue Projekt „Ehrenamt“ im Hauswirtschaftskurs der Werkrealschule in Altensteig zu berichten. Die Werkrealschülerinnen der 8.Klasse behandelten das Thema „Ehrenamt“ im Fach HTW (Hauswirtschaftliches Arbeiten). Dazu wurde Frau Klaiss eingeladen um einen Vortrag vor den Schülern zu halten. Ziel des Projektes war auch noch eine Umsetzung in Sachen Handarbeit. Somit entstand die Idee, dass alle Schüler aus diesem Kurs zuerst an dem Vortrag von Frau Klaiss teilnehmen, die in dem Vortrag nicht über das Arizona-Projekt sondern über ihre ehrenamtliche Familienbesuchertätigkeit in Egenhausen berichtete und die Schüler danach Kirschkernkissen für die Baby’s in Egenhausen genäht haben.

Durch den Vortrag diesbezüglich von Frau Klaiss kam den Schülerinnen die Idee, etwas Praktisches für die Familien als Präsent herzustellen. Die Klasse entschied sich für das nähen von Traubenkernkissen.
Jede frischgebackene Mama der Gemeinde Egenhausen bekommt nun ab sofort ein individuell hergestelltes Kissen, worüber die Schülerinnen sehr stolz sind.

Bürgermeister Sven Holder freut sich über dieses Engagement und bedankt sich ganz herzlich bei Frau Damaris Klaiss und den Schülerinnen der Werkrealschule Altensteig für die tolle Idee und die bewundernswerte Umsetzung.