Instandsetzungen rund um das Gebäude der Kinderkrippe Wunderkinder e.V. fertiggestellt

07.04.2022

Die Unwetter- und  Starkregenereignisse im vergangenen Jahr hatten nach einem Wassereintritt starke Spuren im und am Gebäude der Kinderkrippe hinterlassen. Nachdem im Spätsommer direkt mit einem breiten Maßnahmenkatalog und den fachgerechten Arbeiten begonnen wurde, konnte nun die Maßnahme erfolgreich abgeschlossen werden. Die Räume der unteren Etage, sowie der Außenbereich sind wieder im vollen Umfang nutzbar.

In den Innenräumen musste, nach einer längeren Trockenphase mit Bautrocknern, ein neuer Bodenbelag verlegt und die Wände neu tapeziert werden. Diese Arbeiten waren im November vergangenen Jahres erledigt, so dass die Gruppenräume seit dem wieder genutzt werden konnten. Für den Zugang zum Untergeschoss und die Nutzung des betroffenen Gartenbereiches, standen noch weitere Arbeiten rund ums Gebäude an.

Nach der Schlechtwetterphase konnten in diesem Frühjahr die Arbeiten am Gebäude wieder aufgenommen werden.

Im Rahmen des Maßnahmenkatalogs wurden sämtliche Entwässerungsmöglichkeiten geprüft und erweitert. Neben einem weiteren Regenfallrohr am Gebäude, wurden eine Entwässerungsrinne sowie eine Flüssigkunststoffabdichtung am Übergang des Gebäudes zur Bodenplatte installiert. In diesem Zuge musste der Weg zum Gartenbereich neu gepflastert werden.

Unser Dank für die fachgerechte Behebung der Schäden, gilt vor allem den beiden Bauhofmitarbeitern der Gemeinde, sowie den örtlichen und regionalen Unternehmen.   Auch gilt der Dank allen Familien sowie den Mitarbeiterinnen der Kinderkrippe Wunderkinder e.V., die alle Umstände und Einschränkungen in dieser Zeit mitgetragen haben.

Fotos: Kinderkrippe Wunderkinder e. V.