Baumpflanzaktion an der Schutzhütte des Waldkindergartens

02.05.2019

Vergangene Woche wurde eine 2,80 m hohe Flatterulme (Baum des Jahres 2019) an der Schutzhütte des Waldkindergartens gepflanzt. Jedes Jahr wird im Landkreis am bundesdeutschen „Tag des Baumes“ (25. April) eine solche Baumpflanzaktion durchgeführt. Da die Gemeinde Egenhausen nun das jüngste von 19 Mitgliedern der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald im Landkreis ist, wurde dieses Jahr Egenhausen für die Baumpflanzaktion ausgewählt. Die Schutzhütte des Waldkindergartens ist dafür ein idealer Standort.

So kamen neben Bürgermeister Sven Holder, Reinhold Rau vom Landratsamt Calw und Dietmar Greif, dem Vorsitzenden des Kreisverbandes auch die Gruppenleiterinnen Susanne Dengler und Michaela Kuckel sowie unsere Kindergartenkinder der Waldgruppe zusammen. Herr Greif überreichte den Gruppenleiterinnen einen Scheck zur Verwendung für die Waldgruppe.

Die Waldstrolche haben bei dieser Aktion tatkräftig und fleißig mitgeholfen. Zunächst wurde von den Kindergartenkindern das Loch für die Flatterulme gegraben sowie dann gemeinsam den Baum eingepflanzt.

Bürgermeister Sven Holder informierte über die Historie des Waldkindergartens in unserer Gemeinde und den Umzug der Waldgruppe in die neuerbaute Schutzhütte im September letzten Jahres. Er bedankte sich bei den Vertretern der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald für die geschenkte Flatterulme, welche nun an dieser Stelle gemeinsam mit unseren Waldstrolchen aufwachsen kann. Wenn die Flatterulme ausgewachsen sei, könne sie an heißen Tagen mit ihren Blättern ausreichend Schatten spenden.

Um dem Laubbaum gleich zu Beginn der Wachstumsphase genügend Wasser zu spenden, durften die Waldkindergartenkinder das junge Bäumchen mit Spielzeugeimern voll Wasser beschütten. Danach lud Bürgermeister Sven Holder zum Imbiss ein.