Nikolausfeier und Adventszeit bei den Wunderkindern

13.12.2017

Mit Beginn der Adventszeit und den geschmückten Räumen beginnt auch in der Kinderkrippe eine ganz besondere und besinnliche Zeit. Für die Erzieherinnen bietet die Vorweihnachtszeit die Möglichkeit, den Kindern das bewusste Erleben von Ruhe und Frieden zu vermitteln.

Mit einem selbstgestalteten Adventskranz wird am Morgen der Tag begrüßt. Weihnachtliche Lieder und Geschichten begleiten den Vormittag und auch das Plätzchenbacken findet einen festen Platz Alltag.

Neben diesen Eindrücken gehört auch der Nikolaustag zu einem festen Ritual in der Kinderkrippe.

Seit einigen Tagen hingen in den Gruppenräumen leere Kindersocken. Immer wieder haben die Kinder ihre Socken angeschaut und gespannt gewartet, was mit diesen nun geschieht.

Am Mittwoch, den 6.12. hingen die Socken zwar immer noch am selben Platz, aber sie waren nicht mehr leer, sondern prall gefüllt.

In der Nacht war der Nikolaus wohl in der Kinderkrippe und hat jedem Kind etwas in seinen Socken gesteckt.

Die Spannung war nun natürlich noch größer und umso mehr wurde der Morgenkreis mit der Nikolausfeier erwartet.

Neben bekannten Nikolausliedern wie „Lasst uns froh und munter sein“ konnten die Kinder anhand einer Bilderbuchbetrachtung „Die Geschichte vom heiligen Nikolaus“ nachempfinden und erleben und dabei erfahren, warum wir den Nikolaus feiern.

Am Ende des Morgenkreises bekam dann endlich jedes Kind seinen gefüllten Socken, so dass es diesen später mit nach Hause nehmen konnte.        

Dann wurde es Zeit für ein leckeres Frühstück. Zum Vesper aus den Brotdosen der Kinder, gab es noch Mandarinen, selbstgebackene Plätzchen, Nüsse und Lebkuchen zu naschen. So ging eine schöne Feier am Nikolaustag zu Ende.

 

Das Team der Kinderkrippe Wunderkinder e.V. 

wünscht allen Familien, Vereinsmitgliedern, Freunden der Kinderkrippe, sowie allen Bürger/innen der Gemeinde Egenhausen

eine besinnliche und friedvolle Adventszeit.