Bürgerwerkstatt am 26. April 2017 in der Silberdistelhalle

09.05.2017

Am vergangenen Mittwoch trafen sich rund 70 bis 80 Bürgerinnen und Bürger in der Silberdistelhalle um sich an dem gesamtstädtischen Entwicklungskonzept Egenhausen 2030 aktiv mit einzubringen.

Herr Bürgermeister Holder war überwältigt über die zahlreichen Besucher und hieß alle herzlich willkommen.

Der Abend startete mit einer informationsreichen Vorstellung aus gesammelten Daten rund um die Gemeinde und prägende Faktoren für die Entwicklung einer ländlichen Kommune im Allgemeinen vom Planungsbüro Künster. Eine sehr unterhaltsame Moderation übernahm Herr Werner vom Planungsbüro Künster, der für eine lockere Atmosphäre sorgte und die Bürger zur Ideeneinbringung animierte.

Anschließend wurden alle Bürgerinnen und Bürger dazu eingeladen, ihre Gedanken und Vorstellungen an Gruppentischen aufzuschreiben und an die vorbereiteten Stellwände anzubringen. Hierzu wurden folgende fünf Themenfelder gebildet: Mobilität/Verkehr, Infrastruktur/Bildung/Betreuung, Wirtschaft/Handel/Tourismus, Wohnen/Freizeit und „Unser Reichtum“.

Die an den Stellwänden angebrachten Ergebnisse jedes Themenfeldes werden bis zur Auswertung und Vorstellung in der Gemeinderatssitzung am 23.05.2017 im Rathaus aufgestellt und können gerne zu den gewohnten Öffnungszeiten begutachtet werden.

Herr Bürgermeister Holder bedankt sich ganz herzlich für das Engagement jedes einzelnen Bürgers und freut sich auf die gemeinsame Planung und Entwicklung unserer Gemeinde Egenhausen.